Eine Woche voller Samstage
Kinderstück von Paul Maar

Stadttheater Landshut  Premiere: 24. November 2001
Regie: Irmgard Lübke
Bühne: Andrea Kuprian
Kostüme: Andrea Kuprian

Herr Taschenbier, ein schüchterner und angepasster Büroangestellter, hat eine seltsame Woche hinter sich: Am Sonntag schien die Sonne, am Montag kam Herr Mon zu Besuch, am Dienstag hatte er Dienst, am Mittwoch war die Mitte der Woche, am Donnerstag hat es gedonnert und am Freitag hatte er frei. Am Samstag nun trifft er das Sams, ein quirliges, respektloses, aber auch sehr liebenswertes Wesen mit Trommelbauch, roten Borstenhaaren, Rüsselnase und blauen Punkten im Gesicht. Mit diesen Wunschpunkten kann das Sams Herrn Taschenbier jeden Wunsch erfüllen. Gemeinsam erleben die beiden eine turbulente Woche, denn das Sams foppt durch seine übermütigen Streiche nicht nur Herrn Taschenbiers Chef und seine Vermieterin, Frau Rotkohl, sondern bringt mit seinem Schabernack auch eine Schulklasse und ein ganzes Kaufhaus durcheinander. Durch die abenteuerlichen Erlebnisse mit dem Sams wächst Herrn Taschenbiers Selbstvertrauen, denn das muntere Geschöpf führt ihm vor, dass alle Respektspersonen, vor denen Herr Taschenbier bisher Angst hatte, ganz normale Menschen mit meist recht lächerlichen Schwächen sind.

Paul Maar ist einer der erfolgreichsten Autoren von Kinderbüchern und Kindertheaterstücken. Seine Werke wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, z.B. mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinderliteratur, dem Österreichischen Staatspreis, dem Deutschen Jugendliteraturpreis und dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk. "Eine Woche voller Samstage" ist als Kinderbuch inzwischen ein Klassiker - und als witziges und freches Theaterstück ein riesiges Vergnügen für Jung und Alt!


2018
Die lautlose Welt der Anne Frank (B+K)
Emilia Galotti (B+K)

2017
West Side Story (K)
Zigeunerbaron (K)
Dido und Aeneas (B+K)
Orpheus und Eurydike (K)
Gaia (K)

2016
Edith Piaf. Der Spatz von Paris (B+K)
Meister Eder und sein Pumuckl (B+K)
Viel zu Heiss (K)
La finta giardiniera (B+K)
Ladies Night (K)
Der Besuch der alten Dame (K)

2015
Rippenhof (B+K)
Peer Gynt (K)
Medea (B)
Strawinski.3D (K)

2014
Charlie Chaplin (B+K)- MUSIKTHEATERPREIS 2016
Stille Nacht (B)
Der Bockerer (B+K)
Verkaufter Großvater (K)
Salt and Pepper (B+K)
Körperseelen (K)

2013
Hautnah (B)
Sonderausstellung "Sounds of Space" (K)
Der Theatermacher (B+K)
Floh im Ohr (B+K)

2012
Carmen (K)
Grimms Märchen hart gekürzt (B+K)
Das brennende Dorf (B)
Romeo und Julia (K)

2011
Liv Stein (B+K)
Frida Kahlo - Pasión por la vida (B+K) - MUSIKTHEATERPREIS 2013

2010
Die Bibel (leicht gekürtz!) (B+K)
Eine Woche voller Samstage (B+K)
Urfaust (K)
König Hirsch (K)
Gletscher (K)
Frühlings Erwachen (K)

2009
Betrogen (K)
Apollo 09 (B+K)
Das Jahr magischen Denkens (B+K)
Freudenton (B+K)
Tartuffe (K)

2008
Shakespeares sämtliche Werke (K)
Herr Puntila und sein Knecht Matti (K)
Wer hat Angst for Virginia Woolf (B+K)
Die Wildente (K)

2007
Wie es euch gefällt (K)

2006
Hexenjagd (K)
Judas von Tirol (K)
Gezeiten der Nacht (B)

2005
Die Schneekönigin (K)
Hund, Frau, Mann (B)
Jesus Christ Superstar (B)

2004
Tod eines Handlungsreisenden (K)
Wer hat Angst for Virginia Woolf (B+K)

2003
Der Talisman (K)
Norway.Today (B+K)
Geheime Freunde (B+K)
Hasse Karlsson (B+K)

2002
Roberto Zucco (K)
Sonny Boys (B+K)
Parzival (K)
Der böse Geist des Lumpazivagabundus (K)

2001
Eine Woche voller Samstage (B+K)
Als der Krieg zu Ende war (B+K)
Das Barbecue (B+K)

2000
Hänsel und Gretel (B+K)
Der zerbrochene Krug (K)
Macht, Liebe, Leidenschaft (B+K)

1996
Höllenangst (K)